Luzernerinnen gewinnen den Swiss Cup

Letzten Sonntag, 14. April 2019 wurde in Mörschwil am Bodensee die Finalrunde des Swiss Cups im Kunstradfahren ausgetragen. Für den internationalen Wettkampf der Nachwuchskategorien haben sich fünf Sportlerinnen aus Luzern qualifiziert. Mit einer sattelfesten Darbietung der jungen Athletinnen hat es im Mannschaftsfahren zum Sieg gereicht. Mit einem dritten Rang im Einerkunstfahren können die Luzernerinnen einen weiteren Podestplatz verzeichnen.

Delia stellte in der Kategorie der 1er Schülerinnen U13 ihre Topform unter Beweis und klassierte sich im hochkaratigen Konkurrenzfeld mit dem zehnten Rang in der vorderen Hälfte. Übergänge, Rückwärtsbilder, Stützen und akrobatische Stände – es gelang ihr alles beinahe Fehlerfrei. Sina sicherte sich mit ihrer Kür in der Kategorie U15 dank fünf Minuten voller Kraft, Koordination, Reaktion, Balance und Konzentration den dritten Rang. Das Team der 4er Schülerinnen U15 hat sich seit Beginn der Wettkampfsaison ein Kopf an Kopf Rennen mit den Konkurrentinnen aus Baar geliefert. Das Vorderrad in der Luft, Rückwärts, alle Figuren synchron fahren, Stopps, zum richtigen Zeitpunkt die Hände der Partnerin loslassen und wieder fassen, alles gepaart mit Eleganz und Ästhetik: Amélie, Eva, Franca und Sina haben eine gute Leistung aufs Parkett gebracht und den Sieg des Swiss Cups zum zweiten Mal in Folge mit einem knappen Vorsprung nach Luzern geholt.

>> Galerie