Solide Resultate am Regio Cup 2019

Wir Luzernerinnen waren am Regio Cup, der über zwei Runden läuft, mit insgesamt 12 Sportlerinnen vertreten. Unsere Einerkunstfahrerinnen der Schülerkategorien Kaija, Delia und Sina bestätigten ihren guten Auftakt und fuhren am 19. und 20. Januar in Uster erneut gute Resultate aus. Mit wenig Punkteabzug in beiden Durchgängen gelang es Delia in der Kategorie U13 auf das Podest zu fahren. Mit zwei neuen Bestleistungen erkämpft sie sich Rang 3. Kaija konnte ihre Leistung vor allem mit dem ersten Resultat um gute 6 Punkte steigern und klassierte sich unter den 12 Sportlerinnen ihrer Kategorie auf Rang 8. Dank einem spitzen Resultat und einer neuen Bestleistung von 57.73 Punkten im zweiten Durchlauf von Sina, waren die Kunstradfahrer Luzern mit dem tollen 2. Rang in einer weiteren Kategorie auf dem Podest vertreten. Auch für unsere Juniorin Lia ist es im zweiten Durchlauf besser gelaufen als im ersten. An ihrem ersten offiziellen Wettkampf fährt sie mit einer sehr sauberen Kür und minimalem Abzug 46.30 Punkte aus. Für unser Team der 4er Frauen Mannschaft galt der Regio Cup vor allem als Nerventest. Chiara, Karina, Isabel und Seraina waren teilweise noch etwas zittrig in den schwierigen Übungen. Mit 91.90 Punkten aus der ersten Runde sind sie nicht ganz an ihre Bestleistung vom letzten Jahr gekommen. Wir drücken die Daumen, dass die 100er Grenze in diesem Jahr geknackt werden kann. Die 4er Schüler Mannschaft konnte krankheitsbedingt in Uster leider nicht an den Start. Das Team holte die Qualifikationsresultate zwei Wochen später am Regio Cup Zürichsee in Wetzikon nach. Die neue Kür, welche ausschliesslich aus Rückwärtsbildern besteht, ist gut aber noch nicht perfekt gelaufen. Mit 49.22 ausgefahrenen Punkten haben Eva, Leonie, Amélie und Franca sich direkt für den Swiss Cup und die Schweizermeisterschaft qualifiziert, sind jedoch unter ihrer Bestleistung der Schweizermeisterkür vom letzten Jahr geblieben. Wir wünschen allen Nachwuchssportlerinnen viel Elan um ihre Küren weiter zu perfektionieren und freuen uns riesig auf den Heimwettkampf vom 10. März bei uns in Luzern.