Luzerner Kunstradfahrerinnen gewinnen den Swiss Cup

Am vergangenen Sonntag wurde in Seuzach im Kanton Zürich die Finalrunde des Swiss Cups im Kunstradfahrern ausgetragen. Sportbegeisterte von nah und fern erlebten Kunstradfahren auf höchstem Niveau. Rund 70 Sportlerinnen und Sportler aus der Schweiz und aus Österreich kämpften in den Schüler- und Juniorenkategorien im 1er, 2er, 4er und 6er Kunstradfahren um die begehrten Podestplätze und die Teilnahme an den heimischen Hallenradsport Junioren Europameisterschaften vom 11. und 12. Mai in Bazenheid.

Für den internationalen Cup der über zwei Runden ausgetragen wird, hatten sich auch zehn Nachwuchssportlerinnen der Kunstradfahrer Luzern qualifiziert und die Finalrunde genutzt, um ihre Topform unter Beweis zu stellen. Sina sicherte sich in der Kategorie der Schülerinnen U13 mit einer nahezu fehlerfreien Kür den zweiten Podestplatz. Delia liess sich von der Ferienpause ebenfalls nichts anmerken und bewies ihre gute Form während fünf Minuten voller Konzentration und Koordination. Sie erreichte in der Kategorie der Schülerinnen U11 den fünften Rang. Franca, Eva, Amélie und Leonie konnten den Wettkampf in der Kategorie der 4er Schüler dank grossem Punktevorsprung aus der ersten Runde für sich entscheiden und den Sieg vor den Konkurrentinnen aus Uzwil und Baar nach Luzern holen. Unsere vier Juniorinnen Chiara, Karina, Isabel und Seraina konnten leider nur die erste Runde des Swiss Cups vom 18. März in Amriswil bestreiten. Die Hauptprobe ihrer schwierigen Kür für die Schweizermeisterschaften Ende Mai in Rothenburg gelang ihnen noch nicht ganz bei jedem Bild. Was uns Trainerinnen bei jeder Darbietung am Meisten freut: Wenn unsere Mädchen am Schluss lächelnd vom Rad steigen, ein Knicks vor den Kommissären machen und den Applaus der Fans einfangen.